"...to include an enjoyment that doesn’t derive from filling a void,
or love that is not merely balm for a wound. So far as I can tell, most worthwhile pleasures on this earth slip between gratifying another and gratifying oneself.
Some would call that an ethics."
(Maggie Nelson)

 „Why do you turn that moment of mystery where you’re not sure what’s going on immediately into rage? Why does it have to be transformed into rage?
Could it be transformed into something else like curiosity, concern, interest, acknowledgement that maybe this particular thing isn’t to do with you? It’s ok sometimes for things not to be to do with you.“


(Zadie Smith)

Willkommen auf meiner Homepage.
Ich bin Philosophin, Kunsttheoretikerin und Kulturschaffende.

Hier finden Sie Informationen zu meinen

  • Veranstaltungen im Kunstkontext
  • Vorträgen
  • Philosophischen Texten
  • performativen Talks
  • Seminaren

 

Demnächst:

Podiumsdiskussion: Freiheit, Kunst, Gewalt, 25.5., 19:30h, im Rahmen der Altonale, Projektraum im Mercado (1.Stock), Ottensen, mit Gerhard Fiedler.

Podiumsdiskussion: Freiheit, Kunst, Gewalt, 25.6., 15h, Altonale, Open Air, mit Kultursenator Carsten Brosda und Gerhard Fiedler

Vortrag: Violent Certainties. On the Political Need to Endure Doubting in Public Dissent (Dewey, Arendt, Butler)
European Pragmatism Conference, London, 2.-5. August

Workshop/Blockseminar: Critique, Judgment, Critical Common Sense, 11.6., Brand Academy, Hamburg (nichtöffentlich)

Workshop/Blockseminar: Property, Responsibility, Community, 18.6., Brand Academy, Hamburg (nicht öffentlich)

 

Frisch erschienen:

Artikel: Prophetische Zweifel und der "dunkel erahnte Zusammenhang von Kunst und Folter" – zur politischen Ästhetik Rortys
In: Müller M. (eds) Handbuch Richard Rorty. Springer VS, Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-658-16260-3_57-1

Artikel: Kunst, Freiheit, Gewalt, in: Altona Magazin, aktuelle Ausgabe Nr. 34, 18-24.

 

Zuletzt:

Eröffnungsrede: Ausstellungseröffnung Form der Unruhe, deutsch-brasilianische Ausstellung, Gängeviertel Hamburg, 21.4.

Ausstellungstext: Form der Unruhe. Dekoloniale Überlegungen.


Podcast "Wahrheit" in Kunst, Gesellschaft und Wissenschaft
in der Podcastreihe "Gedankensprünge," Universität zu Lübeck, 12/21

Eröffnungsreden Internationale Videoausstellungsreihe
„So Close/So Far“ – Hypercultural Passengers, Veddel Hamburg

im Rahmen des Hamburger Kultursommers 2021 – mit achtundzwanzig Künstler:innen, schriftliche Ausarbeitung:

I. Marginalisiert, unsichtbar oder nichtintelligibel

II. Interspecies Relationships, Posthumanismus, Gemeinsinn, Kommunikative Aggregatzustände und das Naturschöne

III. Freiheitsattrappen und Blicklogiken, Grausamkeit, Künstlermythen und Aktivismus

IV. Naturwahnsinn, metaphysische Mikroorganismen, Privateigentum und Frag-denWald, Traumaunterhaltung, Barrierefreiheit

Eröffnungsvortrag 07/21: Zwanzig Jahre Einstellungsraum, Freie Akademie der Künste

VIDEO vom Vortrag zur Ausstellungseröffnung 03/21: Sexed Power IV
MOM Art Space, Gängeviertel Hamburg

DEMNÄCHST:
Artikel:
„Prophetische Zweifel und der 'dunkel erahnte Zusammenhang von Kunst und Folter' – zur politischen Ästhetik Rortys“,
in: Müller, Martin (Hg.), Handbuch Richard Rorty, Wiesbaden: Springer, im Ersch.

Buch: Zweifel. Zu einer politischen Ästhetik. Kleiner Stimmungsatlas, Hamburg:Textem Verlag, im Ersch.

Buch: Hypercultural Passengers, im Ersch.

ZULETZT:
Artikel online: Vague Certainty, Violent Derealization, Imaginary Doubting. Reflections on Common Sense and Critique in Peirce and Butler,
im EJPAP: European Journal of Pragmatism and American Philosophy.

VIDEOS:
Philosophieshow:
Mit Hegel auf der Couch, Folge IV:
Hegel und das Klima, Ernst-Deutsch-Theater

Philosophieshow: Mit Hegel auf der Couch, Folge III: 
Hegel und die Geschlechter, Ernst-Deutsch-Theater

Philosophieshow: Mit Hegel auf der Couch, Folge II: 
Hegel und der Rassismus, Ernst-Deutsch-Theater

Philosophieshow: Mit Hegel auf der Couch, Folge I:
Hegel und die Corona Krise, Ernst-Deutsch-Theater

Februar 2021: Walk by the Open We,
THE AARHUS - HAMBURG CONVERSATION
German-Danish Friendship Year 2020/21
Exhibition: 21.02-14.03.2021
Online Conference: 20.02.2021, Video zur Online-Konferenz Aarhus-Hamburg

ZUM THEMA ZWEIFEL:
Artikel
 Schuldwut, Distinktionsgewissheit und imaginative Zweifel in der Ausgabe 01/19 des philosophischen Journals weiter.denken

Radiogespräch: Im Zweifel für den Zweifel Radio CORAX/Halle, Juni 2018.

Ästhetische Zweifel? Zu einem rebellischen Antiheroismus Vortragsmanuskript, Jahreskongress der "Deutschen Gesellschaft für Ästhetik" in Offenbach 2018.  

The Beauty of Doubting (Political Reflections on a Rebellious Feeling) – besseres Layout! in: 
Between the Ticks of the Watch,eds. Solveig Øvstebo, Karsten Lund, Chicago: The Renaissance Society at the University of Chicago, pp. 153-183.

Im Zweifel unfertig denken: Gegen den Willen zur Gewissheit, in: Zum hundertjährigen Erscheinen von John Deweys "Demokratie und Erziehung," www.theorieblog.de, 2016.

Critical Common Sense, Exemplary Doubts, and Reflective Judgment, in: Confines of Democracy. The Social Philosophy of Richard Bernstein: Essays on the Philosophy of Richard Bernstein, ed. Ramón de Castillo, Ángel M. Faerna, Larry A. Hickman, New York 2015. Reply Bernstein

Ungeregelte Zweifel. Zur politischen Urteilsbildung im Denken Shklars und Rancières in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, Bd. 62, Heft 4, Sept. 2014, 708-727.

Eros of Doubting, in: Women in Philosophical Counseling, Luisa de Paula (eds.), Lexington Books, Lanham Maryland, 2015.

Enjoying the Doubtful. On Transformative Suspensions in Pragmatist Aesthetics,“ in: European Journal of Pragmatism and American Philosophy, Volume 4, Number 1, 2012.